Der MonStammtisch – Der Laacher See-Vulkan – Wie groß ist die Gefahr?

Zusammen mit eingeladenen Expert:innen werden am MonStammtisch die großen und kleinen Themen der Menschheit sowie globale und lokale Themen des Menschseins und die Forschungen in MONREPOS thematisiert. Am 01.09.  steht der Laacher See Vulkan im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Seit dem Ausbau der seismischen Überwachung der Laacher See Region besteht der Verdacht, dass nicht nur CO2- Gase aus dem Erdmantel aufsteigen, die z.B. im Laacher See als blubbernde Blasen zu sehen sind, sondern auch neues  Magma. Einige Medien mutmaßten, dass dadurch die Magmakammer unter dem Laacher See wieder  angefüllt würde. Um die zu untersuchen, wurde ein seismisches Experiment unter der Leitung des GFZ durchgeführt, das Ende August zu Ende geht. Der Experte Prof. Dr. Torsten Dahm vom Helmholz-Zentrum Potsdam und dem Deutschen GeoForschungsZentrum (GFZ) wird über die aktuellen Erkenntnisse zur Ursache der Flüssigkeitsaufstiege und über die  Frage einer Eruptionswahrscheinlichkeit in der der Laacher See Region informieren.

Tickets
5 Euro pro Person (inkl. Snacks, ohne Getränke)
ANMELDUNG bis zum  30.08.
einfach per E-Mail an monrepos@leiza.de
or call us at +49 2631.97 72-0
-

September 1 @ 19:00
19:00 — 21:00 (2h)

Museum

Dr. Thorsten Gieser, Dr. Frank Moseler