DER AWARD

Der Human Roots Award ist ein internationaler Archäologiepreis. Er wurde 2017 ins Leben gerufen und wird jährlich von MONREPOS – dem Archäologischen Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution auf Schloss Monrepos bei Neuwied ausgelobt.

Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Bis Juni 2018 war Professor Irenäus Eibl-Eibesfeldt –Begründer der modernen Humanethologie – Schirmherr des Human Roots Awards. Im Juli 2018 übernahm der weltbekannte Ethologe und Evolutionsbiologe Professor Richard Dawkins die Schirmherrschaft.

Der Human Roots Award ehrt Archäologen oder Wissenschaftler aus Nachbardisziplinen für Leistungen, die außerordentlichen Einfluss auf das Verständnis unserer Verhaltensevolution genommen haben. Ziel des Preises ist es, den interdisziplinären wissenschaftlichen Dialog zu fördern und das öffentliche Bewusstsein für die Relevanz der Erkenntnisse aus der Erforschung der Menschwerdung für die Zukunft der Menschheit zu schaffen.


DIE PREISTRÄGER

2019

Professor Dr. Robin Dunbar, Oxford

Evolutionspsychologe

2018

Professor Steven Pinker, Harvard

Psychologe und Kognitionswissenschaftler

2017

Professor Richard Dawkins, Oxford

Ethologe, Evolutionsbiologe und Autor unzähliger wissenschaftlicher Veröffentlichungen und Bücher